• Die Geschichte vor Ort

Geschichte vor Ort – d. h. raus aus der Schule

Manche Dinge versteht man besser, wenn man “vor Ort” ist. Daher findet unser Geschichtsunterricht nicht nur im Klassenraum statt, sondern auch an Originalschauplätzen oder Orten, an denen Objekte und Themen schülergerecht aufgearbeitet sind. Je nach Entfernung werden diese außerschulischen Lernorte in den Schulmorgen eingebettet oder im Rahmen einer Tagesexkursion besucht.
Dazu gehören u.a. der Besuch des Museums Wilnsdorf (www.museum-wilnsdorf.de), des Aktiven Museums Südwestfalen (www.ns-gedenkstaetten.de/nrw/siegen) und des Hauses der Geschichte in Bonn  (www.hdg.de/stiftung/).

Auf dem Foto sieht man den Eingang des ehemaligen Bunkers in Siegen, der 1940 auf den Überresten der Siegener Synagoge erbaut wurde. Die Siegener Synagoge wurde am 10. November 1938, einen Tag nach der sogenannten Reichspogromnacht, angezündet und niedergebrannt.