SONY DSC

Die Jahreskonzerte 2010 entführten in Traumwelten

Über 1000 Zuhörer ließen sich in den drei Jahreskonzerten unseres Gymnasiums aus der Wirklichkeit in vielfältige Traumwelten entführen. Sowohl Filmmusiken als auch romantische Orchestermusik, unterhaltsame Chormusik neben Rock und Pop begeisterten die vielen Zuhörer etwa dreieinhalb Stunden mit Geschichten, Tanz, Texten, Show und Musik. Mit bekannten Melodien aus Kinderklassikern wie „Sandmännchen“,  „Wickie“ und „Harry Potter“ eröffneten der Instrumentalkreis und das Orchester die Konzerte an unserer Schule. Schauriger und ernster wurde es durch das Orchester, das mit dem Totentanz „Danse macabre“ von C. Saint-Saëns eine gelungene Darstellung der Totenwelt bot. Der Mittelstufenchor erhielt für seine Theater-, Tanz- und Choraufführungen bei den Kompositionen aus Musical und populärer Musik viel Beifall. Im zweiten Konzertteil sorgte der VIP der Jahrgangsstufe 13 für jede Menge gute Laune, tolle Show-Einlagen und bot überzeugende Darstellungen der Songs. Die Big Band trug in diesem Jahr vielfältige Beiträge vor: Neben reiner, mitreißender Instrumentalmusik erklangen Kompositionen mit Gesang, und das Stück „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ wurde durch einen tollen Tanz ergänzt. Der Oberstufenchor überzeugte mit dem fetzigen „Jailhouse Rock“ ebenso wie mit sanfteren Klängen in „Nella Fantasia“. Am Ende des Konzertes begleitete das Orchester die Zuhörer mit stimmungsvollen Klängen und präzisem Zusammenspiel in den „Jurassic Park“.