Liebe Besucherin, lieber Besucher, willkommen auf der Homepage der Fachschaft Mathematik.

Mathematik ist eine der größten Fachschaften an unserer Schule. Jeder Schüler wird bis zum Abitur durchgängig in Mathematik unterrichtet.

Die derzeitigen Mathematiklehrerinnen und -lehrer:
Herr Ulrich Borghoff, Frau Dominique Gräbener, Frau Monika Hof, Herr Michael Otterbach, Herr Markus Otto, Herr Martin Schlabach, Herr Stefan Schröder, Herr Dr. Jörg Schulte, Herr Tobias Schütz, Frau Carolin Schwarz, Frau E. Thönelt, Herr Volker Voß und Frau Kerstin Weiß.

Die nachfolgenden Kolleginnen und Kollegen waren ehemalige Mathematiklehrer an unserem Gymnasium:
Frau Barbara Klint (wechselte nach Bayern), Herr Dirk Bormann (wechselte nach einem Auslandsaufenthalt in Stockholm nach Bielefeld), Frau Gerda Reinecke (im Ruhestand), Herr Walter von Radziewski (im Ruhestand), Herr Dr. Ulrich Berns (im Ruhestand), Frau Christa Hattrup-Gier (sie verstarb im April 2013), Frau Ingrid Henkel-Dehnen (im Ruhestand), Frau Sybille Hensel-Knappstein (im Ruhestand) und Herr Jochen Maurer (im Ruhestand).

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen haben oder nähere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an den Fachvorsitzenden, dessen Stellvertreterin  oder das Sekretariat unseres Gymnasiums.

Fachvorsitzender: Herr Stefan Schröder Email: sekretaria(at)gymnasium-wilnsdorf.de

Stellvertreter: Herr Markus Otto

Sekundarstufe I

Mathematik in der Sekundarstufe I

Der Unterricht richtet sich nach den Vorgaben des Kernlehrplans Mathematik.
Neben den traditionellen Klassenarbeiten finden seit Herbst 2004 landesweite Lernstandserhebungen (Klasse 8) statt.

Unterrichtswerke:

  • Lambacher Schweizer, Mathematik für Gymnasien, NRW, 5 bis 9

Im Folgenden befinden sich die derzeit gültigen Curricula der Jahrgangsstufen 5 bis 9:

Sekundarstufe II

Mathematik in der Sekundarstufe II

Mathematik muss bis zum Abitur durchgängig belegt werden, dabei ist es bis einschließlich Jahrgangsstufe 12.1 schriftlich. Es werden zwei Klausuren pro Halbjahr geschrieben. Schülerinnen und Schüler, die Mathematik als Abiturfach gewählt haben, schreiben darüber hinaus eine Vorabiturklausur in 12.2..
Die folgende Tabelle enthält die Dauer der Klausuren (erste Klausur/zweite Klausur) in Schulstunden.

Halbjahr 10.1 10.2 11.1 11.2 12.1 12.2
Grundkurs 2/2 2/2 2/2 2/2 3/3 3 ZS
Leistungskurs 3/3 3/3 4/4 4,25 ZS

ZS: Zeitstunden

Die erste Klausur in 11.2 (im zweiten Klausurblock) kann durch die Anfertigung einer Facharbeit ersetzt werden.

Der Unterricht folgt einem Sequenzierungsprinzip und den Vorgaben zum Zentralabitur.
Innerhalb der sogenannten Qualifikationsphase für das Abitur, den Jahrgangsstufen 11/12, unterscheidet man zwischen den Grundkursen (GK) und den Leistungskursen (LK). Die Leistungskursfächer werden mit 5 Wochenstunden und die Grundkursfächer mit 3 Wochenstunden unterrichtet. In der Regel kommen zwei Mathematik-Leistungskurse mit jeweils ca. 15 bis 20 Schülern zustande.

Im Folgenden befinden sich die derzeit gültigen Curricula der Sekundarstufe II:


Vorgaben für die jeweiligen Abiturjahrgänge findet man unter:
 Standardsicherung NRW


Die Unterrichtswerke lauten:

  • Lambacher Schweizer, NRW, Mathematik für Gymnasien, Qualifikationsphase, Grundkurs
  • Lambacher Schweizer, NRW, Mathematik für Gymnasien, Qualifikationsphase, Leistungskurs
  • Graphikfähiger Taschenrechner TI 82 (Stat)

Angleichkurse/Brückenkurse

Zu Beginn der Jahrgangsstufe 10 werden in der Regel sogenannte Angleichkurse bzw. Brückenkurse angeboten, die Schülerinnen und Schüler freiwillig belegen können. Sie richten sich insbesondere an Quereinsteiger, also an Schülerinnen und Schüler, die von der Realschule oder Hauptschule an unsere Schule gewechselt sind.

Leistungskonzept und Vertretungskonzept

Facharbeiten in Mathematik

Die erste Klausur in 11.2 kann durch die Anfertigung einer Facharbeit ersetzt werden. Man kann sowohl in einem Grundkursfach als auch in einem Leistungskursfach eine Facharbeit schreiben. Die Note der Facharbeit wird dann als schriftliche Note im entsprechenden Quartal gewertet.

Die Bandbreite interessanter Themenstellungen ist sehr vielfältig, so sind innermathematische, anwendungsorientierte und historische Themen denkbar. Insbesondere aus Zusammenhängen mit den Naturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften sowie mit Informatik ergibt sich eine Vielzahl von Aufgabenstellungen. Es empfiehlt sich, die betreffende Fachlehrerin bzw. den betreffenden Fachlehrer auf ein Facharbeitsthema frühzeitig anzusprechen.

Fachraum Mathematik

Unsere Schule verfügt über einen eigenen Mathematikfachraum. Dieser ist mit fünfzehn modernen Computerarbeitsstationen ausgestattet. Hieran können die Schüler mit mathematischer Software, wie z. B. Tabellenkalkulationen, GeoGebra oder einem Computer-Algebra-System wie Derive, arbeiten. Außerdem stehen Kurssätze des graphikfähigen Taschenrechners TI82 zur Verfügung.

Mathematikwettbewerbe

Jedes Schuljahr werden zahlreiche Mathematikwettbewerbe für alle Altersstufen angeboten. Sie richten sich an Schülerinnen und Schüler, die Interesse an mathematischer Logik, an Knobelaufgaben, also an mathematischen Problemlösungen, haben. Schülerinnen und Schüler, die an einem Wettbewerb teilnehmen möchten, melden sich bitte bei ihrer Mathematiklehrerin bzw. ihrem Mathematiklehrer oder bei der Fachvorsitzenden/dem Fachvorsitzenden Mathematik.

Zur Vorbereitung auf diese Wettwerbe können die Wettbewerbsteilnehmer an einer Mathe-AG teilnehmen  Hier werden u. a. Aufgabentypen aus zurückliegenden Wettbewerben behandelt sowie vielfältige Lösungsstrategien eingeübt.
Die Termine werden von den Mathematiklehrern oder per Aushang bekannt gegeben.