Elternbrief und Grußworte

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir starten in ein Schuljahr mit gemischten Gefühlen. Leider ist die Pandemie noch präsenter als wir uns wünschen und wir sehnen uns mehr denn je nach Normalität. Wir freuen uns, dass wir im voll-ständigen Präsenzunterricht in das neue Schuljahr starten und sind sicher, dass wir die besondere Situation weiterhin gemeinsam gut meistern werden. Der Schuljahresbeginn steht unter dem Motto „Ankommen und Aufholen“. Wir möchten unseren Schülerinnen und Schülern Zeit geben, sich wieder im regulären Schulalltag einzufinden und diese Zeit einplanen, um Versäumnisse auszu-machen und aufzuholen. Hierfür stellt das Land verschiedene Instrumente und Mittel zur Verfü-gung, die wir in unserem Sinne prüfen und nutzen möchten.

Wir, das Kollegium des GYWI, wünschen Euch und Ihnen ein gutes und gesundes Schuljahr und möchten über folgende Aspekte informieren.
Vorgaben im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie:

  • Maskenpflicht im Gebäude (auch im Unterricht) und in öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Testungen zweimal in der Woche in der Regel montags und donnerstags in der 1. Std. für alle nichtgeimpften Schülerinnen und Schüler; vollständige Impfung oder Genesung bitte bei der Klas-sen- bzw. Jahrgangsstufenleitung nachweisen.
  • Quarantänemaßnahmen erfolgen wie bisher durch das Gesundheitsamt.
  • Die Selbstverpflichtung, bei Symptomen 48 Stunden zu Hause zu bleiben und beim Anhalten der Symptome den Arzt aufzusuchen, besteht weiter.

Unterricht/Personalia
Aufgrund unserer guten Personalausstattung kann der Unterricht im ersten Halbjahr in allen Fä-chern nahezu vollständig erteilt werden. Darüber hinaus sind wir auch weiterhin in der Lage, För-derangebote in den Kernfächern und in den verschiedenen Klassenstufen sowie ein umfangreiches Angebot an Arbeitsgemeinschaften zu machen. In diesem Schuljahr unterstützen uns im Rahmen ihres Referendariats sieben junge Kolleginnen und Kollegen: Frau Terkowsky (E, SP), Frau Schmidt (E, SW), Frau Hoffmeyer (EK, SP), Herr van Boven (ER, D), Herr Ludewig (MU, D) Frau Becker-Klammer (D, PL), Frau Diehl (KU). Frau Forneberg kehrt aus der Elternzeit zurück. Außerdem hei-ßen wir als neue Kolleginnen und Kollegen Frau Weber (D, GE), Herrn Usta (M, BI), Frau Hofeditz (EK, BI), Herrn Friedrich (M, PL) und Herrn Miserre (M, SW) herzlich willkommen. Frau Varnay haben wir in den verdienten Ruhestand verabschiedet.

Cafeteria/Mensa
Ab diesem Schuljahr wird die Familie Kimpel – die seit langem unsere Cafeteria betreibt – auch die Versorgung mit Mittagsessen übernehmen. Da hierfür noch Umbauarbeiten nötig sind, kann bis zu den Herbstferien nur an zwei Tagen (dienstags und mittwochs) ein warmes Mittagessen angeboten werden. An diesen Tagen ist die Cafeteria bis 14.00 Uhr geöffnet, an den anderen Tagen bis 13.00 Uhr.
Die Bekanntgabe des Angebots erfolgt durch einen Aufsteller in der Cafeteria. Durch Eintrag in eine Bestellliste kann ein Mittagessen geordert werden, die Bezahlung erfolgt über den Erwerb von Essensmarken (5 Euro pro Gericht). Das beliebte Salatangebot sowie das sonstige Sortiment bleiben bestehen. Martina und Peter Kimpel freuen sich auf ihre Gäste und beantworten gerne alle Fragen. Sie starten das neue Angebot am 25.08. mit einem „Dönertag“.

Schulentwicklung
Im neuen Schuljahr möchten wir uns gemeinsam mit Eltern, Schülerinnen und Schülern und Kol-leginnen und Kollegen unser Leitbild vornehmen und es gemeinsam mit den anknüpfenden Kon-zepten (Medienkonzept, Diagnose- und Förderkonzept, Erziehungskonzept) den aktuellen Bedin-gungen anpassen. Neben diesem spannenden Prozess beschreiten wir den Weg zu einem digitalen Vertretungsplan weiter und treiben die Einführung des Programmes „WEBUNTIS voran.

Terminplan
Ab sofort werden wir den Terminplan nicht mehr in Printform verteilen. Er ist – regelmäßig aktualisiert – auf der Schulhomepage zu finden. Hier der derzeitige Plan:

Terminplan_2021_22_Hj1_21-08-2021