Papierbruecken_2015_05

Wilnsdorfer Brückenbauer wiederholen ihren Vorjahreserfolg

Erneut konnten unsere zwei Papierbrückenteams einen großen Erfolg beim Papierbrückenwettbewerb der Universität Siegen erzielen und lieferten den Zuschauern einen spannenden Belastungsvergleich unter den 9 Papierbrückenteams.

Wie im vergangenen Jahr musste sich das Team GyWi-2 (Robin Henrich, Marco Kirchhoff, Wesley Klingauf und Alexander Schmitt) nur von den Brückenbauern des FJMs geschlagen geben, da diese mit ihrer ausgereiften Vorjahresbrücke erneut den ersten Platz abräumen konnten. Die GyWi-Brücke hielt einer Last von 36 kg stand, dies waren knapp zehn Kilogramm weniger als die Maximallast der Gewinnerbrücke.

Obwohl unser GyWi-Team 1 (Jonathan Landrock und Alexander Joest) mit einer Last von 33,35 kg die Brücke des Albert-Schweitzer-Gymnasiums (Plettenberg) übertreffen konnte, verlor es das Rennen um Platz 3 infolge eines schwächeren Last-Eigengewicht-Quotienten von 0,162 (GyWi-Team 1) zu 0,167 (Albert-Schweitzer) nur sehr knapp gegen die Plettenberger.

Die Ergebnisse im Detail:

  • 1. Platz: FJM, L=45,90 kg (Last), E=109,8 g (Eigengewicht), L/E=418
  • 2. Platz: GyWi 2, L=33,35 kg, E=178,7 g, L/E=187
  • 3. Platz: Albert-Schweitzer 1, L=30,60 kg, E=183,1 g, L/E=167
  • 4. Platz: GyWi 1, L=35,90 kg, E=221,5 g, L/E=162
  • 5. Platz: Hollenberg-Gymn., L=11,10 kg, E=78,5 g, L/E=141
  • 6. Platz: Albert-Schweitzer 2, L=12,35 kg, E=173,1 g, L/E=71

Herzliche Gratulation an unsere beiden Brückenbauer-Teams!