fluechtlingsprojekthomepage_01

„Sie wollten uns überhaupt nicht mehr gehen lassen.“ – Engagement für Flüchtlinge am GyWi

Während der Projektwoche fing alles an. Unter der Leitung der Lehrerinnen Patricia Gombert, Monika Hof, Carolin Schwarz und Kerstin Weiß informierten sich interessierte Schülerinnen und Schüler über das Thema Einwanderung. Dabei standen die Herkunft der Flüchtlinge, die Gründe ihrer Auswanderung und rechtliche Aspekte im Vordergrund. Durch die Einladung von Migranten an unsere Schule und den Besuch der Erstaufnahmeeinrichtung in Burbach gewannen die Projektteilnehmer Einblick in das persönliche Schicksal einzelner Flüchtlinge und in die Situation vor Ort. Diese Erfahrungen führten zu dem Wunsch zu helfen, weshalb man eine Kleiderspende organisierte und bei der Sortierung der Spenden half. Während des Projekts arbeiteten die Teilnehmer eng mit Sonja Sabel, der diakonischen Mitarbeiterin der Flüchtlingshilfe, und Christoph Otminghaus, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Rödgen-Wilnsdorf zusammen.

Doch das Engagement der Gruppe endete nicht mit der Projektwoche. Alle waren sich einig: Die Initiative muss fortgeführt werden.

Seitdem gestalten Schülerinnen und Schüler Sport- und Spielenachmittage für Kinder und Jugendliche in der Erstaufnahmeeinrichtung Burbach. „Sie haben sich total gefreut und wollten uns überhaupt nicht mehr gehen lassen“, berichtet eine Teilnehmerin von ihren Erfahrungen. Diese Nachmittage, so die Oberstufenschülerin, seien für die Kinder sehr wichtig, um sich abzulenken und eine Zeit lang glücklich sein zu können. Gleichzeitig empfindet sie die Begegnung mit den Kindern als persönliche Bereicherung, weil man durch sie „eine andere Welt kennenlernt.“

Auch bei der schulischen Integration helfen die Projekteilnehmer, indem sie bei der Hausaufgabenbetreuung von geflüchteten Schülerinnen und Schülern der Offenen Ganztagsgrundschule Wilnsdorf mitwirken.

Unser Flüchtlingsprojekt hat an der Wahl zum „Zukunftspreis Siegen-Wittgenstein 2015“ mit dem Motto „Jugend engagiert sich-jung und aktiv in Siegen-Wittgenstein“ teilgenommen. Mit Spannung sehen wir der Entscheidung am 25.11. im Jugendzentrum BlueBox in Siegen entgegen.

von Günter Wirtz