diango_hernandez_2010_02-jpg

Schüler des GK-13 (LIE) führen Besucher durch die Räume von Diango Hernandez

Am vergangenen Donnerstag luden Christine Grefenstein, Isabel Lindfeld, Alina Schwenzfeier und David Jung zu einer Führung durch die Ausstellung von Diango Hernandez im Museum für Gegenwartskunst ein. Die Gruppe vermittelte dabei den Interessierten ein vielschichtiges Bild des kubanischen Künstlers Diango Hernandes und stellte dies in den Zusammenhang mit seinen Kunstwerken. Mit großem Applaus bedankten sich die Besucher bei den Schülerinnen und Schülern für ihre interessanten Führungen durch die Räume der Diango-Hernandes-Ausstellung.
Hernandez präsentiert seine Kunst in sechs aufeinander folgenden Rauminstallationen, bei denen er fast ausschließlich einfache Alltagsgegenstände verwendet. Durch eine gezielte Verfremdung dieser Gegenstände selbst sowie deren Präsentation erzielt er intensive, hochemotionale Raumatmosphären, die auf die Besucher übergreifen.
Hernandez versucht mit den Werken im Museum für Gegenwartskunst seine persönlichen Lebenserfahrungen, wie den Tod eines guten Freundes, die Schulzeit im sozialistischen Kuba und sein Verhältnis zu seiner Mutter zu verarbeiten.
Auf der Basis eines ausführlichen Interviews mit dem Künstler, hierüber wurde auch ein Film gedreht, und mit der Unterstützung ihrer Kunstlehrerin Gerlinde Liebing haben sich die Schüler zu regelrechten Hernandez-Experten entwickelt.
Durch den Dialog mit diesem „Expertenteam“ erhielten die Zuhörer einen einfacheren Einstieg in die Auseinandersetzung mit der Kunst des südamerikanischen Künstlers.

Links