IHK-VDI-Oberstufenpreis_01122014

Riesiger Erfolg beim IHK-VDI-Oberstufenpreis: GyWi gewinnt die Plätze 2, 3, 6 und 12

Mit der Teilnahme von Anna Hambloch, Jonas El Gammal, Florian Grell und Alexander Joest am IHK-VDI-Oberstufenpreis konnten unsere Schülerinnen und Schüler den bislang größten Erfolg bei diesem Wettbewerb erzielen.
In ihren Laudationes wiesen der Kammerpräsident Herr Felix G. Hensel, Herr Dr.-Ing. Axel Müller und Herr Prof. Dr.-Ing. Peter Scharf vom VDI sowie Herr Konstantin Slawinski als Stifter des diesjährigen Hauptpreises auf die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der jungen Leute aus der heimischen Region hin und lobten die hohe Qualität sowie die große Vielfalt der Facharbeiten. Von den insgesamt 20 eingereichten Facharbeiten wurden schießlich 6 mit beachtlichen Preisgeldern prämiert.
Mit dem zweiten Patz von Alexander Joest (LK V. Voß: Selbstbau und Zukunftschancen des Stirlingmotors), dem dritten Platz von Jonas El Gammal (LK V. Voß: Linearbeschleuniger ferromagnetischer Massen (die sogenannte Railgun) und dem sechsten Platz von Anna Hambloch (LK E. Schäfer: Entstehung und Behandlung von intrakranieller Tumoren) gingen hiervon alleine über 4000,- € an Schüler des Gymnasiums Wilnsdorf. Der von der Firma Slawinski aus Weidenau gespendete erste Preis ging an Alexander Mende vom Fürst-Johann-Moritz­Gymnasium. Er untersuchte Tragwerke aus Papier (Papierbrücken).

Wir gratulieren allen Gewinnern ganz herzlich!