Parisfahrt_2015

Parisfahrt unseres Französischkurses 2015

foerder800Am 22. Januar war es endlich soweit. Mit einem etwas mulmigen Gefühl aufgrund des Anschlags auf die Satire-Zeitschrift Charlie Hebdo und doch voller Vorfreude trat unser Französisch-Kurs die lang ersehnte Reise nach Paris an.

Als wir abends mit dem Thalys dort ankamen, machten wir uns auf den Weg zu unserer Unterkunft. Erschöpft von der langen Reise aßen wir in einem kleinen, algerischen Restaurant und fielen anschließend müde ins Bett.

Am nächsten Tag begann das Sightseeing. Wir besuchten das Quartier Latin, Notre Dame, den Louvre von außen und la Défense- das moderne Viertel von Paris. Anschließend hatten wir Zeit zur freien Verfügung, die wir zum Essen und Bummeln nutzten. Gegen Abend trafen wir uns wieder beim Louvre und bewunderten die Mona Lisa, sowie viele weitere Meisterwerke. Nach ca. 2 Stunden ging es mit der Métro wieder zurück zum Hotel. Dort haben wir den Abend entspannt ausklingen lassen.

Am darauffolgenden Tag besichtigten wir Hôtel de Ville, Centre Pompidou, das Stadtviertel Marais, sowie den Place des Voges und Sacré- Coeur inklusive Montmartre. Dies verschaffte uns einen großen Einblick in einen anderen Teil der wunderbaren Stadt der Liebe. Nachdem wir wieder Zeit zur freien Verfügung hatten, trafen wir uns am Abend auf den Champs-Elysées und bewunderten dort den Arc de Triomphe. Von dort aus ging es weiter zum Eiffelturm, welchen wir bei Dunkelheit und in voller Beleuchtung bewunderten. Allerdings fand dort gerade eine Demo mit lautem Gebrüll statt, was uns alle etwas verunsicherte und woraufhin wir den Platz schnell wieder verließen. Unseren letzten Abend verbrachten wir in einem kleinen Restaurant und ließen somit die Paris-Fahrt ausklingen.

Am nächsten Tag ging es für uns früh wieder mit dem Thalys zurück Richtung Heimat. Hinter uns lag ein kaltes, aber dennoch sehr schönes Winterwochenende in Paris

Katharina Dietewich und Isabel Rein (F-Kurs VAN, 11)