Slam_2015_20

„Ohrenschmaus“

Ein Hörerlebnis der besonderen Art bekamen die Besucher des 5. Poetry Slams im Forum unserer Schule serviert. Sechs Oberstufenschüler unseres Gymnasiums (Laura Hansel, Christian Heinz, Daniel Kalcher, Emma Klinge, Celine Pätzold und Jakob Vitt) und vier Oberstufenschüler des Peter – Paul – Rubens – Gymnasiums (Jonathan Cilimba, Justus Cilimba, Iman Mishrif, Sema Yagci) beeindruckten die über 150 Zuhörer mit ihren selbst geschriebenen und live vorgetragenen Texten.

Unter den literarischen Leckerbissen befanden sich Satiren, Anekdoten, Kurzgeschichten, Gedichte und sozialkritische Reden. Es ging in ihnen um Konsumzwang und persönliche Träume, um degenerierte Jugendliche und lästernde Senioren, um das Leben, um Wahnsinn, um eine „blickversiegelnde, mich verriegelnde, sprich verspigelte Sonnenbrille“, um eine groteske Busfahrt, um bedauernswerte Menschen ohne Whats App und um „Köln ohne Ö, dafür mit O, weil die diese Saison eh keine Punkte holen!“

Den begehrten Wanderpokal und einen Buch-Gutschein für den Erstplatzierten durfte der Moderator und Vorjahressieger Robin Weiß dieses Mal an Iman Mishrif vom Peter-Paul-Rubens-Gymnasium überreichen, der das Publikum am Ende mit seinem Text „Der beste Slam der Welt“ überzeugte.

Über weitere Gutscheine für den zweiten und dritten Platz freuten sich die Wilnsdorfer Schüler Christian Heinz und Emma Klinge. Die Veranstaltung wurde vom Förderverein des Gymnasiums Wilnsdorf großzügig unterstützt und von den Lehrern Jasmin Brdaric und Günter Wirtz organisiert.

Das Plakat wurde von Vanessa Handschick gestaltet.

von Günter Wirtz