Sporthelfer062015

Gymnasium Wilnsdorf erweitert sein sportliches Profil

Im Schuljahr 2015/16 führt das Gymnasium Wilnsdorf erstmals einen Leistungskurs im Fach Sport durch. In dem fünfstündigen Kurs werden die interessierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 in Theorie und Praxis auf das Abitur vorbereitet. Mit der Erweiterung des Leistungskursangebots rundet die Schule ihr sportliches Profil ab, das neben dem reinen Sportunterricht auch weitere Bereiche umfasst.

So bildet die Schule seit nunmehr 8 Jahren Sporthelferinnen und Sporthelfer aus. Neben der selbständigen Leitung von Sportarbeitsgemeinschaften helfen sie bei der Betreuung von Wettkampfmannschaften, organisieren Turniere, Pausensport und die Ausgabe von Spielgeräten. Mit der Qualifikation zum Sporthelfer sind die Schülerinnen und Schüler auch befähigt, am Projektkurs Sport teilzunehmen. Als bisher einzige Schule im Siegerland bietet das Gymnasium diesen Kurs in der Jahrgangsstufe 11 an. Im kommenden Schuljahr wird dieser besondere Grundkurs zum fünften Mal durchgeführt. Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, ein Jahr lang im Sportunterricht benachbarter Grundschulen zu assistieren, Sportgruppen in Vereinen und Arbeitsgemeinschaften an der eigenen Schule zu leiten. In diesem Rahmen leitet im Augenblick eine Schülerin des Projektkurses Sport die gemeinsame Arbeitsgemeinschaft des Gymnasiums und des CLV Siegerland, mit welchem die Schule schon seit über einem Jahr erfolgreich zusammenarbeitet. Diese Zusammenarbeit wurde im Februar mit einem Kooperationsvertrag besiegelt. Auch im Fahrtenprogramm zeigt sich die sportliche Ausrichtung der Schule. Die Klassenfahrten der Jahrgangsstufe 5 sind durch Erlebnispädagogik geprägt, während für die gesamte Jahrgangsstufe 8 seit 22 Jahren eine Skifahrt durchgeführt wird.

Auf dem Foto sind zwei Schülerinnen des Projektkurses Sport als Kampfrichterinnen beim Grundschulwettkampf Turnen in Siegen zu sehen.

von Bernd Ermert und Dirk Willmann